Aktuelles

head aktuelles

Am Samstag fand in Dortmund zum 12. Mal die Verleihung der STEIGER AWARD statt. Die Gala bildet immer auch Möglichkeiten für Begegnungen. Zahlreiche nationale und internationale Persönlichkeiten waren auch dieses Jahr vor Ort.
Fotos: © Lichtblick / für DER STEIGER AWARD

 


 

STEIGER AWARDs für Dirk Roßmann, Bundesministerin Hendricks und Otto Waalkes
 
Der Unternehmer und Philanthrop Dirk Roßmann erhält am morgigen Samstag im Rahmen einer festlichen Gala den STEIGER AWARD in der Kategorie CHARITY. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Drogeriemarktkette Rossmann und engagiert sich seit 1991 in der von ihm gegründeten Stiftung Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, eine Organisation die allen Menschen den Zugang zur Aufklärung und Familienplanung ermöglichen soll sowie sich einer wirksamen Armutsbekämpfung verschrieben hat.

 


 
In der Kategorie UMWELT nimmt Dr. Barbara Hendricks die Auszeichnung in Empfang. Die Bundesministerin, seit 2013 für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Kabinett von Angela Merkel tätig, wird für ihren Einsatz für nachhaltige Energien und ihr Engagement im Rahmen der UN-Klima-Konferenz in Paris gewürdigt. Dieser Konferenz wurde eine zentrale Bedeutung zugemessen, die Nachfolge des so genannten Kyoto-Protokolls zu verabschieden.
 
Otto Waalkes erhält die Auszeichnung in der Kategorie ENTERTAINMENT. Ob als Komiker, Zeichner, Schauspieler, Regisseur oder Synchronsprecher:
Otto begeistert seit Jahren Generationen und inspiriert stets aufs Neue die Comedy Szene.
 
Für Rückfragen: Büro DER STEIGER AWARD, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., Telefon (0234) 890 15 80

 


 

STEIGER AWARD Sonderpreis für Präsident Abbas
 
Der palästinensischen Präsident Mahmoud Abbas wird am Samstag, 25.03.2017, im Rahmen der Verleihung der STEIGER AWARDs mit einem Sonderpreis Hoffnung auf Frieden geehrt.
 
Präsident Abbas wird die Auszeichnung in der Zeche Hansemann in Dortmund persönlich in Empfang nehmen.
 
Bereits am morgigen Freitag trifft der Präsident in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesaußenminister Sigmar Gabriel und Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages, zusammen. Mit der Auszeichnung möchte die Jury ein deutliches Zeichen im stockenden Friedensprozess zwischen Israel und Palästina setzen.
 
Mahmoud Abbas wurde 1935 geboren. Er studierte an der Universität von Damaskus und promovierte an der Universität Moskau.
Von 1996 bis 2004 war er der Generalsekretär der PLO, im Jahre 2003 wurde er Ministerpräsident der palästinensischen Autonomiebehörde.
Seit 2004 ist er Vorsitzender der PLO, 2005 wurde er zum Präsidenten gewählt.
 
Weitere Auszeichnungen in diesem Jahr gehen u.a. an S. E. Walter Kardinal Kasper, die Schauspielerin Thekla Carola Wied,
dem Journalisten Gero von Boehm und Musiker Albert Hammond, Architekt Daniel Libeskind sowie Manfred Baasner von der Wattenscheider Tafel.
 
Zu den Laudatoren zählen in diesem Jahr u.a. die Politiker Gregor Gysi, Armin Laschet und Karl-Josef Laumann, Schauspieler Günther Maria Halmer und Musiker Michael Holm.
 
Die Moderation des Abends übernimmt Werner Hansch.

 


 

STEIGER AWARD – Gala am 25. März 2017:
Auszeichnungen für Daniel Libeskind, Walter Kardinal Kasper, Thekla Carola Wied, Albert Hammond, Gero von Boehm und Manfred Baasner (Wattenscheider Tafel)
 
Am 25 März 2017 werden in Dortmund zum 12. Mal die STEIGER AWARDs verliehen. Die Gala findet in der Alten Kaue der Zeche Hansemann statt. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die sich den Tugenden des Steigers verbunden fühlen und in ihrem Handeln und Denken Geradlinigkeit, Offenheit und Toleranz beweisen. Zu den Preisträgern zählen in diesem Jahr folgende Persönlichkeiten:
 
Daniel Libeskind erhält die Auszeichnung in der Kategorie Kunst. Der Stararchitekt wurde 1946 im polnischen Łódź als Kind von Holocaust-Überlebenden geboren. 1957 emigrierte die Familie nach Israel und siedelte 1960 in die USA um. Zu seinen bekanntesten Werken zählen das Jüdische Museum in Berlin, das Denver Art Museum, der Kö-Bogen in Düsseldorf und die vor wenigen Tagen eröffneten Gebäude der  Leuphana Universität in Lüneburg. Daniel Libeskind hat maßgeblichen Anteil an der Gesamtplanung des One World Trade Centers in New York. Wie kaum ein anderer Architekt hat er durch seine Bauwerke eine Architektur der Denkräume geschaffen. Libeskind sieht seine Rolle auch als Künstler, Philosoph und Ästhet.
 
In der Kategorie Film erhält Schauspielerin Thekla Carola Wied den STEIGER AWARD. Vielen aus der Familienserie Ich heirate eine Familie bekannt, steht sie seit 1967 auf der Bühne und vor der Kamera. In zahlreichen Rollen, für die sie unter anderem mit der Goldenen Kamera, dem Bayerischen Fernsehpreis, dem Bambi und dem Filmband in Gold geehrt wurde, verkörpert sie starke Frauen, die oft mit Problemen und Schicksalen konfrontiert werden. Thekla Carola Wied gehört seit vielen Jahren zu den bekanntesten Charakterdarstellerinnen. Sie will mit ihren Rollen immer auch wachrütteln, nicht die heile Welt vorgaukeln, sondern auf Themen und Probleme aufmerksam machen.
 
Im Jahr der Ökumene 2017 wird Seine Eminenz Prof. Dr. Walter Kardinal Kasper, ehemals Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, mit dem STEIGER AWARD für Toleranz geehrt. Kardinal Kasper, ein enger Ratgeber von Papst Franziskus, engagiert sich seit vielen Jahren für den Dialog der Religionen und Kulturen. Bis heute wirbt der Kardinal für das Miteinander der Religionen und um Vertrauen, Verlässlichkeit und Verständnis im ökumenischen Dialog. Kardinal Kasper wuchs im Allgäu auf, wurde 1957 zum Priester geweiht und lehrte in den 60er Jahren als Professor in Münster und Tübingen, bevor er 1998 Bischof in Rottenburg-Stuttgartwurde. 2001 wurde er zum Kardinal ernannt.
 
Albert Hammond ist ein musikalischer Superstar und blickt auf über 350 Millionen verkaufte Tonträger zurück. Er schrieb Hits wie One Monent in Time, The air that I breathe und It never rains in Southern California. Aus seiner Feder stammen Welthits, die er für Whitney Houston, Tina Turner, Diana Ross, Johnny Cash und Art Garfunkel schrieb. Für sein musikalisches Lebenswerk wird Albert Hammond am 25. März ausgezeichnet.
 
Der Journalist und Produzent Gero von Boehm erhält den STEIGER AWARD in der Kategorie Medien. Damit wird sein umfangreiches Schaffen gewürdigt. Bereits im Alter von 20 Jahren schrieb er Beiträge für die Wochenzeitung Die Zeit. Später arbeitete der für den Hörfunk des WDR und den Deutschlandfunk. Auf 3sat produzierte und moderierte er von 2002 bis 2010 die Interviewreihe Gero von Boehm begegnet. Im Laufe der letzten Jahre interviewte Gero von Böhm zahlreiche Persönlichkeiten wie Roman Polanski, Michail Gorbatschow, Helmut Newton, Klaus Maria Brandauer, Loriot, Ernst Jünger, Golo Mann, Susan Sontag, Federico Fellini und Arthur Miller. Seine Dokumentationen zeichnen sich durch Seriosität und Professionalität aus, seine Gespräche durch Fairness.
 
In der Kategorie Ruhrgebiet wird Manfred Baasner mit dem STEIGER AWARD geehrt. Bereits 1997 hatte der Schlosser begonnen, überschüssige Lebensmittel bei den lokalen Geschäften einzusammeln und an Bedürftige zu verteilen. 1998 gründete er in Bochum-Wattenscheid die Speisekammer als Vorläufer der Wattenscheider Tafel. Seitdem leitet er den Verein als Vorsitzender. Rund 15.000 Menschen nutzen wöchentlich das Angebot der Wattenscheider Tafel.
 
Auch in diesem Jahr moderiert Werner Hansch die Gala. Eintrittskarten zur Galaveranstaltung können ab sofort zum Preis von € 175,- unter Telefon (02 34) 890 15 80 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. reserviert werden. Im Preis enthalten sind der Cocktailempfang mit allen Preisträgern und Laudatoren, Galabuch und Galadinner.
 
Weitere Preisträger werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Weitere Informationen finden Sie unter www.der-steiger-award.com
 
Für Rückfragen:
 
Büro Der STEIGER AWARD
Tel. 0234 – 890 15 810

Ein Akkreditierungsformular finden Sie hier.